TTF-Haehnlein.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Geschichte
Geschichte
skv_wappen.jpg

 

Gründung

Bereits Anfang der 50er Jahre bildeten sich die ersten Hobby-Clubs in Hähnlein, die in Scheunen, Kellern oder Werkstätten, zum Teil an provisorischen Platten, Tischtennismatches austrugen.
Die Gemeinde stellte Anfang der sechziger Jahre den alten Turnsaal im Rathaus, in dem eine Platte Platz fand, zur Verfügung.
Erste Freundschaftsspiele wurden hier ausgetragen und auch auswärtige Vereine zu "wilden" Freundschaftsspielen besucht.

Am 25. Mai 1965 wurde zur Gründungsversammlung im Gasthaus "Zur Krone" geladen, aus der die Sparte Tischtennis des SKV Hähnlein hervorging.

Hier eine kleine Hommage an die Gründungsmitglieder. (Fotos aus den Spielerpässen).

 

Der Verein in den Anfangsjahren

1965/66 konnte zum ersten Mal an einer Verbandsrunde teilgenommen werden. Spiellokal war damals der Saal im Gasthaus "Zur Krone" in dem 3 Tische gestellt werden konnten.
Ab 1967 wurden die Heimspiele dann im Saal "Zur Spitz" ausgetragen. Schon in den Anfangsjahren gab es sportliche Erfolge zu verzeichnen. Nach zwei Jahren "Warmlaufphase" marschierte die erste Mannschaft ohne Niederlage von der C-Klasse über B- und A-Klasse bis in die Bezirksklasse. Dort belegte man auf Anhieb den zweiten Platz und durch die Relegationsrunde den Sprung in die Gruppenliga.
Hier ein Bild unserer ersten Herrenmannschaft 1966:



Der Verein in den 70ern:

Damen:

1970/71 ging die erste Damenmannschaft an den Start. Bereits in der zweiten Saison folgte der Aufstieg in die A-Klasse.

1975/76 Meister der A-Klasse. Aufstieg in die Bezirksklasse

1976 Hessenpokalsieger der A-Klassemannschaften

1979/80 Aufstieg in die Gruppenliga.


Herren:

1969/70 Meister in der A-Klasse. Aufstieg in die Bezirksklasse

1970/71 Aufstieg in die Gruppenliga

1972-74 Dreimal in Folge konnte der Hessenpokal für Gruppenligamannschaften geholt werden.

1973/74 Meister in der Gruppenliga. Aufstieg in die Landesliga

1975 Hessenpokalsieger für B-Klassemannschaften

1975/76 Meister in der Landesliga. Aufstieg in die Hessenliga

1977/78 Abstieg in die Landesliga

1978/79 Meisterschaft in der Landesliga und direkter Wiederaufstieg in die Hessenliga

1979 konnte dann endlich die Sport- und Kulturhalle als Spiellokal genutzt werden. Mit dem neuen Spiellokal war nun eine Ort gefunden, der für die vielen Spieler und Mannschaften ausreichend Platz bot.

Der Verein in den  80ern:

Damen:

1982 Hessischer Mannschaftsmeister der weiblichen Jugend

1986 Hessenpokalsieger der C-Klassemannschaften

1987/88 Meister in der Gruppenliga. Aufstieg in die Verbandsliga

Die Meistermannschaft:

 

Herren:

1981/82 Meister der Hessenliga. Aufstieg in die Regionalliga (damals dritthöchste deutsche Spielklasse)

Die Meistermannschaft:

 

1982 Hessenpokalsieg für Bezirksklassemannschaften

1983/84 Abstieg in die Hessenliga

1986/87 Abstieg in die Verbandsliga

1989 Hessenpokalsieger der A-Klassemannschaften